10 Tipps – Was muss ich über Kindersitze wissen?

Bevor man sich für einen Kindersitz entscheidet, sollte man folgende Punkt bedenken.

Bei den zahlreichen Modellen von Kindersitzen die der Markt bietet, ist es nicht einfach den für sein Kind richtigen Autokindersitz zu finden. Daher ist beim Kauf eines solchen eine fachgerechte Verkaufsberatung empfehlenswert, schließlich hat die Sicherheit der Kinder Vorrang.

10 Tipps Kindersitze

Folgende Tipps sollten beim Kauf eines Kindersitzes für das Auto berücksichtigt werden:

  • Ein wichtiges Kriterium ist, dass Kind, Sitz und Auto unbedingt zusammenpassen sollten. Das bedeutet, der Sitz muss nicht nur auf die Größe und das Gewicht des Kindes abgestimmt sein, sondern auch auf den jeweiligen Typ des Fahrzeuges.
  • Man sollte nur Sitze kaufen, die mit einem Sicherheitszertifikat versehen sind. Das ECE-Prüfsiegel es meist auf der Rückseite des Sitzes angebracht. Ist dieses Siegel nicht vorhanden, sollte man diesen Sitz nicht berücksichtigen.
  • Kindersitze fürs Auto sollten ausschließlich im Fachhandel gekauft werden. Nur dort ist es möglich auch vor Ort zu prüfen, ob der Sitz zum Auto passt?
  • Ist dann auch noch ausreichend Platz für andere Fahrgäste?
  • Ist der Gurt passend dazu? Sehr wichtig ist auch die Länge des Gurtes. Dieser muss ausreichen um nicht nur den Kindersitz, sondern auch das Kind ausreichend zu sichern.
  • Werden mehr als zwei Kindersitze benötigt, sollte auf einen größeren Wagen ausgewichen werden. Nur bei ausreichendem Platz funktioniert der Kindersitz und gibt die nötige Sicherheit.
  • Beim Kauf des Sitzes, diesen immer zusammen mit dem Kind beim Fachhändler zu erwerben. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Kind bequem sitzt und sich unter der Fahrt nicht eingeengt fühlt.

Bedienung-und Montagefehler

Auch in dieser Beziehung sollten folgende Fehler vermieden werden, denn nur so ist optimale Sicherheit gegeben. Ziehen Sie auch den Vergleich zu Rate.

  • Gurt verläuft falsch, d.h. der Gurt wird nicht korrekt um den Kindersitz gelegt. Das kann zur Folge haben, dass die Schale bei scharfen Bremsen oder beim Unfall aus der sogenannten sicheren Verankerung kippt.
  • Babyschalen dürfen niemals zu locker festgeschnallt werden. Nur richtig festgeschnallt, werden die an den Kindersitz gestellten Anforderungen bezüglich der Sicherheit erfüllt.
  • Dicke Kleidung beim Kind möglichst vermeiden, damit der Gurt immer möglichst eng anliegt.

Fazit: Es ist nicht immer leicht, den Kindersitz zu finden, der sowohl bequem als auch sicher ist. Bei der riesigen Auswahl ist eine gewisse Kenntnis erforderlich, um einen Sitz zu finden der allen Ansprüchen gerecht wird. Es muss auch nicht unbedingt heißen: Billig ist minder, teuer ist gut. Oft haben preiswerte Kindersitze bei gewissen Tests besser abgeschnitten, als die sogenannten Perfekten (Teuren).

Wer sich diesbezüglich unsicher ist, der sollte auf Testergebnisse oder noch besser, auf eine fachliche Beratung zurück greifen. Nur wenn ein solcher Sitz die vorgeschriebenen Sicherheitsnormen erfüllt, dann kann man ruhigen Gewissens losfahren.

Niemals Kindersitze aus sogenannten Billigländern kaufen, meistens sind die wichtigen Prüfsiegel nicht vorhanden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.