http://www.kindersitzetester.de Tue, 24 Jan 2017 12:15:15 +0000 de-DE hourly 1 Maxi Cosi Kindersitze – Liste von 2017 http://www.kindersitzetester.de/maxi-cosi/ http://www.kindersitzetester.de/maxi-cosi/#respond Sun, 28 Feb 2016 14:30:13 +0000 http://www.kindersitzetester.de/?p=231 Maxi Cosi hat eine große Auswahl an tollen Kindersitzen zu bieten. Im Folgenden findest Du die beste Maxi Cosi Kindersitze. Maxi Cosi Rodi AirProtect – bis 36kg Der Maxi Cosi Rodi AirProtect (Mein Testbericht hier) ist für Kinder ab 15 kg, also etwa ab 3 Jahren geeignet. Er kann für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 36 kg genutzt werden, womit er jahrelang im Einsatz ist. Die Installation findet über den Autogurt statt und ist in Minuten erledigt. Das patentierte Seitenaufprallsicherheitssystem AirProtect gibt zusätzliche Sicherheit im Falle eines Aufpralls. Sowohl der Kopf als auch die Lenden und Hüften werden

The post Maxi Cosi Kindersitze – Liste von 2017 appeared first on .

]]>
Maxi Cosi hat eine große Auswahl an tollen Kindersitzen zu bieten. Im Folgenden findest Du die beste Maxi Cosi Kindersitze.

Maxi Cosi Rodi AirProtect – bis 36kg

Maxi-Cosi 75105941 Rodi AirProtectDer Maxi Cosi Rodi AirProtect (Mein Testbericht hier) ist für Kinder ab 15 kg, also etwa ab 3 Jahren geeignet. Er kann für Kinder mit einem Gewicht von bis zu 36 kg genutzt werden, womit er jahrelang im Einsatz ist. Die Installation findet über den Autogurt statt und ist in Minuten erledigt. Das patentierte Seitenaufprallsicherheitssystem AirProtect gibt zusätzliche Sicherheit im Falle eines Aufpralls. Sowohl der Kopf als auch die Lenden und Hüften werden mit diesem System extra abgesichert.

Der Sitz ist so konzipiert, dass das Kind eine bequeme Sitz- und Ruheposition einnehmen kann. An der Vorderseite befindet sich ein Hebel, über den die Positionen mit einer Hand verstellt werden können. Der weiche Bezug ist schmutzresistent und abnehmbar. Du kannst ihn also waschen und so den Sitz ganz einfach sauber halten. Wenn Du in einen anderen Wagen umziehen möchtest, ist der Sitz schnell zu entnehmen. Mit einem Gewicht von nur 5,7 kg kann er leicht transportiert werden.

Jetzt Preis des Rodi AirProtect checken.

Maxi Cosi Rodi SPS Björn – bis 36kg

Maxi-Cosi 64400076 - Rodi SPS BjoernEin weiterer Sitz, der für Kinder ab ca. 3 Jahren gedacht ist, ist der der Maxi-Cosi Rodi SPS Björn. Das Modell ähnelt sehr dem Rodi AirProect und ist ebenfalls für Kinder mit einem Gewicht von bis 36 kg einsetzbar. Die Kopfstütze ist höhenverstellbar und wächst mit dem Kind. Auch die Rückenlehne ist stufenlos anpassbar. So ist es ganz einfach, eine ideale und bequeme Sitzposition zu finden. Vor allem auf langen Autofahrten ist dies wichtig, wie du vielleicht aus unserem Check der Kindersitze weißt.

Der Einbau dauert nur ein paar Minuten. Du nutzt einfach den Autogurt und hast sofort einen sicheren Halt. Der gesamte Sitz hat ein ergonomisches Design, um höchsten Komfort zu sichern. Er ist zertifiziert und kann sogar in Flugzeugen zum Einsatz kommen. Der Bezug ist aus Kunststoff und kann abgewischt werden. Du hast die Wahl zwischen sechs verschiedenen Farbvarianten. Zusätzlich kannst Du aber auch einen bedruckten Bezug erwerben, der zum Beispiel mit den Lieblingsfiguren Deines Kindes versehen ist.

Jetzt Preis des Rodi SPS Björn checken.

Maxi-Cosi Citi SPS Stone – auch als Babytrage nutzbar

Maxi-Cosi 68802186 - Citi SPS stoneDer Maxi-Cosi Citi SPS Stone ist ein Kinderautositz, der für das erste Lebensjahr geeignet ist. Du kannst ein Kind bis zu einem Gewicht von ca. 13 kg in den Sitz setzen. Das Tolle an diesem Sitze ist, dass er so bequem ist, dass Du ihn auch gut als Babywippe und Babytrage nutzen kannst. Vor allem, wenn das Baby während der Fahrt eingeschlafen ist, möchtest Du es ungern wecken und kannst es so einfach ins Haus tragen. In Sachen Sicherheit kann der Kindersitz gleich mehrfach punkten.

Die TÜV-Zulassung gilt für die Verwendung im Auto und im Flugzeug. Der 3-Punkt-Gurt ist mit einem Sicherheitsverschluss versehen. Im Notfall kann dieser schnell und mit einer Hand geöffnet werden. Sollte es zu einem seitlichen Aufprall kommen, ist der Sitz mit einem Slide Protection System ausgestattet, er reißt also nicht zur Seite aus. Die Befestigung ist denkbar einfach und der Autogurt kann schnell eingespannt werden. Der Kindersitz wiegt nur 3,5 kg und hat einen ergonomischen Tragegriff.

Jetzt Preis des Citi SPS Stone checken.

The post Maxi Cosi Kindersitze – Liste von 2017 appeared first on .

]]>
http://www.kindersitzetester.de/maxi-cosi/feed/ 0
Bekannte Hersteller für Kindersitze http://www.kindersitzetester.de/hersteller-uebersicht/ http://www.kindersitzetester.de/hersteller-uebersicht/#respond Sun, 28 Feb 2016 08:00:00 +0000 http://3536440 Je nach Alter und Größe des Kindes gilt in Deutschland eine Pflichtmitnahme eines Kindersitzes. Gleichwohl viele Eltern, diese eigenmächtig außer Kraft setzen sei hier gesagt, dass es um die Sicherheit des Nachwuchses geht, welche man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Es ist nicht leicht, einen hochwertigen Kindersitz zu finden und schon gar nicht dann, wenn Eltern, Aufsichtspersonen & Co darauf achten, dass es ein Markenprodukt ist. Es gibt eine Vielzahl an Markenkindersitze, die man beachten muss, um den besten Kindersitz für sich ausfindig zu machen. Die besten Hersteller für Kindersitze im Überblick Es gibt keine Zweifel darüber, dass

The post Bekannte Hersteller für Kindersitze appeared first on .

]]>
Je nach Alter und Größe des Kindes gilt in Deutschland eine Pflichtmitnahme eines Kindersitzes. Gleichwohl viele Eltern, diese eigenmächtig außer Kraft setzen sei hier gesagt, dass es um die Sicherheit des Nachwuchses geht, welche man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Es ist nicht leicht, einen hochwertigen Kindersitz zu finden und schon gar nicht dann, wenn Eltern, Aufsichtspersonen & Co darauf achten, dass es ein Markenprodukt ist. Es gibt eine Vielzahl an Markenkindersitze, die man beachten muss, um den besten Kindersitz für sich ausfindig zu machen.

Die besten Hersteller für Kindersitze im Überblick

Es gibt keine Zweifel darüber, dass es eine Vielzahl an Hersteller gibt, welche mit hochwertigen Kindersitzen punkten können. Ein wenig eindämmen kann hilfreich sein, um den für sich besten Hersteller zu finden, der die Sicherheit des Sprösslings auf Autofahrten garantiert.

Deswegen sollten unter Umständen all jene Hersteller genauer beachtet werden, welche seit Jahren auf den Markt einen guten Ruf genießen und erstaunliche Meisterleistungen in Sachen Kindersitze erzielen.

Auffällig ist, dass folgende Hersteller wirklich überzeugende Kindersitze bieten und regelmäßig in Testergebnissen durch den ADAC, TÜV & Co auffällig sind. Die Reihenfolge der hier genannten bekanntesten Hersteller hat nichts mit ihren Ruf, ihrer Auswahl, den Preisen oder der Qualität zu tun, sondern dient lediglich der Informationseinholung.

  • Chicco
  • Hauck
  • Cybex
  • Storchenmühle
  • Maxi-Cosi
  • ABC-Design

Diese namhafte Hersteller gehören seit einigen Jahren sowie teilweise seit Jahrzehnten zu den bekanntesten Herstellern in der Kindersitzbranche. Deswegen genießen sie eine gute Reputation und gehören zurecht zu den bekanntesten Herstellern für Kindersitze.

Ohne einen Markenkindersitz gilt es, nicht mit dem Kind Auto zu fahren

Normalerweise gilt der Grundsatz, dass Markenhersteller nicht zwangsläufig die bessere Wahl sind. Im Kindersitzsegment sieht das jedoch anders aus. Hier sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass sie einen der genannten Hersteller nehmen, um Qualität sowie Sicherheit bieten zu können.

Da stechen vor allem Maxi-Cosi, ABC-Design sowie Chicco heraus, welche schon in vielen anderen Belangen dem Kind Sicherheit, Komfort und den Eltern günstige Preis-Leistungs-Verhältnisse bieten. Nicht nur im Bereich der Kindersitze, sodass die drei Markenhersteller zurecht einen ausgezeichneten Ruf genießen.

Auf diese drei besten Hersteller für Kindersitze gilt es aus diesem Grund, besonders zu achten, wenn man Qualität und günstige Preis-Leistungs-Verhältnisse wünscht, aber auch darauf achtet, dass der kindliche Komfort, Wachstum und das Design unter anderem beachtet wurde.

Kindersitze von Markenherstellern dürfen im Auto nicht fehlen

In nahe Zukunft dürfte es für Eltern und verantwortliche Freunde sowie Verwandte kein Hindernis sein, einen guten Markenhersteller oder die besten Hersteller für Kindersitze ausfindig zu machen, weil die oben genannten in jedem Fall herausstechend in allen Belangen sind.

The post Bekannte Hersteller für Kindersitze appeared first on .

]]>
http://www.kindersitzetester.de/hersteller-uebersicht/feed/ 0
Häufigste Fragen zu Kindersitzen http://www.kindersitzetester.de/haeufigste-fragen/ http://www.kindersitzetester.de/haeufigste-fragen/#respond Sat, 27 Feb 2016 00:00:00 +0000 http://3536441 Viele Eltern wissen nicht, welche Vorschriften es in Bezug auf einen Kindersitz gibt. Darum gibt es viele offene Fragen, die nun beantwortet werden. Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es? Grundsätzlich müssen alle Kinder, die jünger als 12 Jahre und auch kleiner als 1,50 Meter sind, in einem Kindersitz im Auto sitzen. Dabei ist das 12. Lebensjahr erst vollendet, wenn das jeweilige Kind zum 12. Mal Geburtstag hat. Um ohne Kindersitz im Auto mitfahren zu dürfen, muss es entweder größer als 1,50 Meter oder eben älter als 12 Jahre alt sein. Kann auf den Kindersitz verzichtet werden, wenn ein bestimmtes Gewicht erreicht

The post Häufigste Fragen zu Kindersitzen appeared first on .

]]>
Viele Eltern wissen nicht, welche Vorschriften es in Bezug auf einen Kindersitz gibt. Darum gibt es viele offene Fragen, die nun beantwortet werden.

haeufigste-fragen-kindersitz

Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es?

Grundsätzlich müssen alle Kinder, die jünger als 12 Jahre und auch kleiner als 1,50 Meter sind, in einem Kindersitz im Auto sitzen. Dabei ist das 12. Lebensjahr erst vollendet, wenn das jeweilige Kind zum 12. Mal Geburtstag hat. Um ohne Kindersitz im Auto mitfahren zu dürfen, muss es entweder größer als 1,50 Meter oder eben älter als 12 Jahre alt sein.

Kann auf den Kindersitz verzichtet werden, wenn ein bestimmtes Gewicht erreicht wurde?

Dem Gesetz nach ist dies nicht erlaubt, da nur die Größe oder eben das Alter dazu führen können, auf den Kindersitz zu verzichten. Somit spielt es keine Rolle, wie viel das Kind wiegt und daher muss es so lange den Kindersitz nutzen, bis eine der beiden erwähnten Voraussetzungen erfüllt wurde.

Dürfen Autokindersitze auch mit Beckengurten befestigt werden?

Wenn in einem Auto nur Beckengurte zur Verfügung stehen, dürfen nur spezielle Kindersitze verwendet werden. Diese sind so konstruiert, dass sie perfekt mit einem Beckengurt befestigt werden können. Dennoch sind diese Modelle zumeist nur für Kinder bis zu einem maximalen Gewicht von 25 Kg zugelassen, da die jeweiligen Hersteller voraussetzen, dass die meisten Fahrzeuge zumindest am Beifahrersitz über einen sogenannten 3-Punkt-Gurt verfügen. Wichtig ist jedoch, dass eine Sitzerhöhung nicht durch einen Beckengurt befestigt wird, da diese nur für die eben erwähnten 3-Punkt-Gurte ausgelegt sind.

Empfehlungen: Hier klicken für die besten Kindersitz-Modelle.

Dürfen die Sitze auf dem Beifahrersitz genutzt werden?

Grundsätzlich ist dies erlaubt, aber auch nur dann, wenn ein passender Kindersitz vorhanden ist. Wenn in dem jeweiligen Auto ein Beifahrerairbag integriert ist, sollte dieser in der Zeit, in der sich der Kindersitz auf dem Beifahrersitz befindet, deaktiviert werden. Hierfür sollte eine Werkstatt aufgesucht werden, da die Mechaniker den Airbag sehr schnell und abschalten können.

Welcher Platz ist für das Kind am sichersten?

Der sicherste Platz im Auto ist für Kinder auf der Rückbank, idealerweise in der Mitte. Denn so kann der Nachwuchs bei einem eventuellen Aufprall nicht durch die Seitenwände verletzt werden. Es gilt darauf zu achten, dass der jeweilige Gurtverlauf auch zu dem Kindersitz passt. Da sich Beckengurte, wie bereits erwähnt, nicht für jeden Kindersitz eignen, sollte, wenn sich in der Mitte nur ein solcher befindet, auf einen seitlichen Sitz ausgewichen werden. Das Gleiche gilt für mittlere Sitze, die über keine richtige Lehne verfügen.

Rückwärts- oder vorwärtsgerichteter Kindersitz – was ist besser?

Bei einem eventuellen Unfall mit gleichzeitigem Aufprall ist der Nachwuchs bei einem rückwärtsgerichteten Kindersitz besser geschützt. Als Nachteil sollte jedoch, gesagt werden, dass vielen Kindern beim Rückwärtsfahren häufig übel wird und die Installation des Kindersitzes zumeist deutlich komplizierter ist als bei vorwärtsgerichteten Kindersitzen.

The post Häufigste Fragen zu Kindersitzen appeared first on .

]]>
http://www.kindersitzetester.de/haeufigste-fragen/feed/ 0
Wichtige Hinweise zu Kindersitzen http://www.kindersitzetester.de/wichtige-kindersitz-hinweise/ http://www.kindersitzetester.de/wichtige-kindersitz-hinweise/#respond Sat, 27 Feb 2016 00:00:00 +0000 http://3536439 Gesetzliche Vorgaben Generell gilt: Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50m sind, müssen in einem geeigneten Kindersitz, einem so genannten Kinderrückhaltesystem, befördert werden. Genaueres dazu findet man in der Straßenverkehrsordnung, §21 Abs. 1, StVO (aktuelle Fassung Oktober 2014). Welcher Kindersitz für welches Alter? Kindersitze sind nach Gewichtsgruppen eingeteilt. Weiterhin gilt die Körpergröße als Indikator. Insgesamt gibt es 5 Gewichtsgruppen: Gruppe 0 von Geburt bis 10 kg Gruppe 0 plus von Geburt bis 13 kg Gruppe 1 von 9 – 18 Gruppe 2 von 15 bis 25 kg Gruppe 3 von 22 bis 36 kg Wie aus den

The post Wichtige Hinweise zu Kindersitzen appeared first on .

]]>
Gesetzliche Vorgaben

Generell gilt: Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 1,50m sind, müssen in einem geeigneten Kindersitz, einem so genannten Kinderrückhaltesystem, befördert werden. Genaueres dazu findet man in der Straßenverkehrsordnung, §21 Abs. 1, StVO (aktuelle Fassung Oktober 2014).

Kindersitz-Auswahl

Welcher Kindersitz für welches Alter?

Kindersitze sind nach Gewichtsgruppen eingeteilt. Weiterhin gilt die Körpergröße als Indikator.

Insgesamt gibt es 5 Gewichtsgruppen:

  • Gruppe 0 von Geburt bis 10 kg
  • Gruppe 0 plus von Geburt bis 13 kg
  • Gruppe 1 von 9 – 18
  • Gruppe 2 von 15 bis 25 kg
  • Gruppe 3 von 22 bis 36 kg

Wie aus den Gruppen ersichtlich, überschneiden sich die Größen. Man sollte immer so spät wie möglich auf den nächst größeren Kindersitz umsteigen. Die Sitze der Größe 0 und 0 plus sind die Babyschalen, mit denen das Kind entgegen der Fahrtrichtung sitzt. Bis zu einem Gewicht von 9 kg müssen alle Babys entgegen der Fahrtrichtung sitzen. Gehen Sie auf die Homepage für weitere Autokindersitz-Modelle.

Darf das Kind vorne sitzen?

Das Kind darf im Kindersitz auf dem Beifahrersitz befördert werden, wenn der Airbag deaktiviert werden kann. Bei einer Babyschale, die entgegen der Fahrtrichtung montiert wird, würde der Airbag das Baby zu sehr in den Autositz drücken und bei einem größeren Kindersitz kann der Druck des Airbags die Gesundheit des Kindes gefährden.

Ab wann dürfen Kinder eine Sitzerhöhung benutzen?

Ab Gruppe 2, ab 15 kg also, darf eine einfache Sitzerhöhung verwendet werden. Auch hier gibt es unterschiedliche Modelle. Die sicherste Variante ist die mit mitwachsender Rückenlehne, die auch noch seitlich den Kopf stützt. Mindestens sollte die Sitzerhöhung seitliche Führungshörner haben, damit der Sitz nicht unter dem Po des Kindes herausrutscht.

Worauf man beim Kauf achten sollte

Beim Kauf sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass die Kindersitze zugelassen, d.h. nach der ECE Norm geprüft und mit dem Zeichen ECE R44/03 oder R44/04 ausgewiesen sind. Gebrauchte Kindersitze oder Kindersitze aus dem Ausland sind es nicht immer. Die Prüfnorm ist meist als orangenes Etikett am Sitz erkennbar.

Des weiteren kann man sich zwischen Sitzsystemen entscheiden, die mit dem Gurt im Fahrzeug befestigt werden und solchen, die in Verbindung mit einem Basisgestell verwendet werden. Dabei wird das Basisgestell entweder mit Fahrzeuggurt oder Isofix befestigt und die Babyschale bzw. der Kindersitz nur eingeklickt. Der Ein- und Ausbau wird dadurch erleichtert.

Außerdem muss natürlich gewährleistet sein, dass der Sitz auch in das Auto passt. Deshalb eventuell vorher ausprobieren oder die dem Kindersitz beiliegende Fahrzeugtypenliste beachten.

Sind gebrauchte Kindersitze auch ok?

Natürlich dürfen gebrauchte Kindersitze verwendet werden. Es muss beim Kauf aber unbedingt überprüft werden, ob der Sitz der aktuellen ECE Norm entspricht und ob er sich in einem guten Zustand befindet. Dazu am besten einmal unter den Bezug schauen, ob der Sitz keine Brüche etc. aufweist.

Besonders Systeme mit einem eigenen Gurtsystem, also Babyschalen und Sitze der Gruppe 1, sollten nach 6 Jahren eher nicht mehr verwendet werden, weil sich aus den Kunststoffteilen Weichmacher lösen können.

The post Wichtige Hinweise zu Kindersitzen appeared first on .

]]>
http://www.kindersitzetester.de/wichtige-kindersitz-hinweise/feed/ 0
10 Tipps – Was muss ich über Kindersitze wissen? http://www.kindersitzetester.de/10-tipps-was-muss-ich-ueber-kindersitze-wissen/ http://www.kindersitzetester.de/10-tipps-was-muss-ich-ueber-kindersitze-wissen/#respond Mon, 21 Sep 2015 01:45:57 +0000 http://www.kindersitzetester.de/?p=208 Bevor man sich für einen Kindersitz entscheidet, sollte man folgende Punkt bedenken. Bei den zahlreichen Modellen von Kindersitzen die der Markt bietet, ist es nicht einfach den für sein Kind richtigen Autokindersitz zu finden. Daher ist beim Kauf eines solchen eine fachgerechte Verkaufsberatung empfehlenswert, schließlich hat die Sicherheit der Kinder Vorrang. Folgende Tipps sollten beim Kauf eines Kindersitzes für das Auto berücksichtigt werden: Ein wichtiges Kriterium ist, dass Kind, Sitz und Auto unbedingt zusammenpassen sollten. Das bedeutet, der Sitz muss nicht nur auf die Größe und das Gewicht des Kindes abgestimmt sein, sondern auch auf den jeweiligen Typ des Fahrzeuges.

The post 10 Tipps – Was muss ich über Kindersitze wissen? appeared first on .

]]>
Bevor man sich für einen Kindersitz entscheidet, sollte man folgende Punkt bedenken.

Bei den zahlreichen Modellen von Kindersitzen die der Markt bietet, ist es nicht einfach den für sein Kind richtigen Autokindersitz zu finden. Daher ist beim Kauf eines solchen eine fachgerechte Verkaufsberatung empfehlenswert, schließlich hat die Sicherheit der Kinder Vorrang.

10 Tipps Kindersitze

Folgende Tipps sollten beim Kauf eines Kindersitzes für das Auto berücksichtigt werden:

  • Ein wichtiges Kriterium ist, dass Kind, Sitz und Auto unbedingt zusammenpassen sollten. Das bedeutet, der Sitz muss nicht nur auf die Größe und das Gewicht des Kindes abgestimmt sein, sondern auch auf den jeweiligen Typ des Fahrzeuges.
  • Man sollte nur Sitze kaufen, die mit einem Sicherheitszertifikat versehen sind. Das ECE-Prüfsiegel es meist auf der Rückseite des Sitzes angebracht. Ist dieses Siegel nicht vorhanden, sollte man diesen Sitz nicht berücksichtigen.
  • Kindersitze fürs Auto sollten ausschließlich im Fachhandel gekauft werden. Nur dort ist es möglich auch vor Ort zu prüfen, ob der Sitz zum Auto passt?
  • Ist dann auch noch ausreichend Platz für andere Fahrgäste?
  • Ist der Gurt passend dazu? Sehr wichtig ist auch die Länge des Gurtes. Dieser muss ausreichen um nicht nur den Kindersitz, sondern auch das Kind ausreichend zu sichern.
  • Werden mehr als zwei Kindersitze benötigt, sollte auf einen größeren Wagen ausgewichen werden. Nur bei ausreichendem Platz funktioniert der Kindersitz und gibt die nötige Sicherheit.
  • Beim Kauf des Sitzes, diesen immer zusammen mit dem Kind beim Fachhändler zu erwerben. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Kind bequem sitzt und sich unter der Fahrt nicht eingeengt fühlt.

Bedienung-und Montagefehler

Auch in dieser Beziehung sollten folgende Fehler vermieden werden, denn nur so ist optimale Sicherheit gegeben. Ziehen Sie auch den Vergleich zu Rate.

  • Gurt verläuft falsch, d.h. der Gurt wird nicht korrekt um den Kindersitz gelegt. Das kann zur Folge haben, dass die Schale bei scharfen Bremsen oder beim Unfall aus der sogenannten sicheren Verankerung kippt.
  • Babyschalen dürfen niemals zu locker festgeschnallt werden. Nur richtig festgeschnallt, werden die an den Kindersitz gestellten Anforderungen bezüglich der Sicherheit erfüllt.
  • Dicke Kleidung beim Kind möglichst vermeiden, damit der Gurt immer möglichst eng anliegt.

Fazit: Es ist nicht immer leicht, den Kindersitz zu finden, der sowohl bequem als auch sicher ist. Bei der riesigen Auswahl ist eine gewisse Kenntnis erforderlich, um einen Sitz zu finden der allen Ansprüchen gerecht wird. Es muss auch nicht unbedingt heißen: Billig ist minder, teuer ist gut. Oft haben preiswerte Kindersitze bei gewissen Tests besser abgeschnitten, als die sogenannten Perfekten (Teuren).

Wer sich diesbezüglich unsicher ist, der sollte auf Testergebnisse oder noch besser, auf eine fachliche Beratung zurück greifen. Nur wenn ein solcher Sitz die vorgeschriebenen Sicherheitsnormen erfüllt, dann kann man ruhigen Gewissens losfahren.

Niemals Kindersitze aus sogenannten Billigländern kaufen, meistens sind die wichtigen Prüfsiegel nicht vorhanden.

The post 10 Tipps – Was muss ich über Kindersitze wissen? appeared first on .

]]>
http://www.kindersitzetester.de/10-tipps-was-muss-ich-ueber-kindersitze-wissen/feed/ 0
Sicherheitsstandards: ISOFIX http://www.kindersitzetester.de/sicherheitsstandards-isofix/ Wed, 19 Mar 2014 18:18:49 +0000 http://www.kindersitzetester.de/?p=50 ISOFIX steht für „International Standards Organisation FIX“. Das ist ein Standard für die Befestigung von Kindersitzen in Autos und wurde eingeführt um Passgenauigkeit von Kindersitzen möglichst einfach und simpel zu gestalten. ISOFIX Punkte, bzw. Halterungen sind im Auto und am Kindersitz selbst nötig, damit der Sitz einfach in die Halterungen im Auto eingesteckt werden können. Viele neue Autos heutzutage haben bereits ISOFIX Halterungen in der Grundausstattung, jedoch ist es keine Verpflichtung für Automobilhersteller und einige Autos haben diese ggf. nicht. Neue Modelle, welche ab November 2012 gebaut wurden, sowie neue Serien ab November 2014, müssen mit ISOFIX Halterungen ausgestattet sein.

The post Sicherheitsstandards: ISOFIX appeared first on .

]]>
ISOFIX steht für „International Standards Organisation FIX“. Das ist ein Standard für die Befestigung von Kindersitzen in Autos und wurde eingeführt um Passgenauigkeit von Kindersitzen möglichst einfach und simpel zu gestalten. ISOFIX Punkte, bzw. Halterungen sind im Auto und am Kindersitz selbst nötig, damit der Sitz einfach in die Halterungen im Auto eingesteckt werden können.

Sicherheit ISOFIX

Viele neue Autos heutzutage haben bereits ISOFIX Halterungen in der Grundausstattung, jedoch ist es keine Verpflichtung für Automobilhersteller und einige Autos haben diese ggf. nicht. Neue Modelle, welche ab November 2012 gebaut wurden, sowie neue Serien ab November 2014, müssen mit ISOFIX Halterungen ausgestattet sein. Das gilt allerdings nicht für Zweisitzer – in diesen muss ISOFIX nicht verbaut sein.

Es handelt sich um eine bedeutende Entwicklung, denn viele Leute finden es sehr schwer und aufwändig einen Kindersitz korrekt im Auto zu platzieren und viele Studien zeigen, dass ein Großteil der Kindersitze nicht sicher genug platziert werden. Tipp: Vertrauen Sie auf die Bestenliste der Kindersitze aus 2016 von kindersitzetester.de.

Die meisten Autokindersitze sind derzeit so konzipiert, dass sie den Sicherheitsgurt um die Hüfte und den diagonalen Sicherheitsgurt (manchmal sogar nur den Gurt um die Hüfte) verwenden. Problematisch ist jedoch, dass Sicherheitsgurte und ihre Winkel sich je nach Hersteller und Modell des Fahrzeugs enorm unterscheiden können. Kindersitze haben untere Formen, manche Sicherheitsgurte sind viel kürzer als andere, die Position der Gurtbefestigung ist unterschiedlich, manche befinden sich weiter vorne, andere weiter hinten, manche ragen viel kürzer zwischen den Sitzen heraus, als andere. All diese Faktoren machen es praktisch unmöglich einen Kindersitz zu produzieren, der in alle Fahrzeuge passt.

ISOFIX löst alle diese Probleme. Das Hauptziel ist es, dass jeder ISOFIX Autokindersitz, der gekauft wird, passgenau und problemlos  in die im Auto befindlichen Halterungen eingesteckt werden kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es eine stabile und widerstandsfähige Verbindung zwischen dem Kindersitz und dem Fahrzeug herstellt, um so zusätzliche Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten.

Es ist von enormer Wichtigkeit, dass man sicherstellt, dass der im Fahrzeug verwendete ISOFIX Sitz für dieses auch zugelassen wurde. Zurzeit ist es so, dass nicht jeder ISOFIX Sitz in jedes Auto mit ISOFIX Halterungen passt.

Einige Kindersitzhersteller haben eine Liste für ihre Sitze, die angibt, welcher Sitz mit welchem Automodell kompatibel ist und dementsprechend hineinpasst. Hier sind Links zu den Websites zweier Hersteller und deren Listen:

Jemand vom Support deines Fahrzeugherstellers, oder ein Kindersitzverkäufer kann dir wahrscheinlich auch sagen, welche Sitze in die ISOFIX Halterungen welches Autos passen. Die einfachste Lösung ist, einfach mit dem Auto zum Fachgeschäft für Autokindersitze zu fahren und den Sitz vor Ort auf Passgenauigkeit zu testen.

Um herauszufinden, ob dein Auto Halterungen hat, kontaktiere einfach den Hersteller, oder Verkäufer deines Autos.

The post Sicherheitsstandards: ISOFIX appeared first on .

]]>
Auswahl des richtigen Kindersitzes http://www.kindersitzetester.de/auswahl-kindersitz/ Wed, 19 Mar 2014 18:14:52 +0000 http://www.kindersitzetester.de/?p=46 Die Auswahl eines Kindersitzes  kann eine recht überwältigende Aufgabe sein. Es gibt viele gute Modelle auf dem Markt, doch manchmal kann es schwierig sein, die Unterschiede der verschiedenen angebotenen Modelle zu verstehen. Wir haben einige gute Modelle schon vor einiger Zeit getestet. Neben den Tipps, wie man die beste Auswahl trifft, werden wir uns einige Kindersitz-Modelle genauer ansehen. 1) Sicherheit Wenn es darauf ankommt, die richtige Auswahl zu treffen, ist es ganz selbstverständlich, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Hier stellen wir nur Modelle vor, die sich durch ihre absolut hervorragende Sicherheit auszeichnen und die wir auch nur selbst

The post Auswahl des richtigen Kindersitzes appeared first on .

]]>
Die Auswahl eines Kindersitzes  kann eine recht überwältigende Aufgabe sein. Es gibt viele gute Modelle auf dem Markt, doch manchmal kann es schwierig sein, die Unterschiede der verschiedenen angebotenen Modelle zu verstehen. Wir haben einige gute Modelle schon vor einiger Zeit getestet. Neben den Tipps, wie man die beste Auswahl trifft, werden wir uns einige Kindersitz-Modelle genauer ansehen.

Kindersitz-Auswahl

1) Sicherheit

Wenn es darauf ankommt, die richtige Auswahl zu treffen, ist es ganz selbstverständlich, dass die Sicherheit an erster Stelle steht. Hier stellen wir nur Modelle vor, die sich durch ihre absolut hervorragende Sicherheit auszeichnen und die wir auch nur selbst kaufen würden. Ich hab mein Bedauern zur Auswahl des richtigen Kindersitzes schon zum Ausdruck gebracht. Die heute vorgestellten Modelle sind diejenigen, die ich hätte kaufen sollen. Neben der Sicherheit gibt es nämlich vier weitere Merkmale, die man in Betracht ziehen sollte.

2) Größe des Autos / Lebensstil

Die Sitze unterscheiden sich in ihrer Größe und deshalb empfehlen wir eine Ausmessung vor dem Kauf oder bevor du den Artikel auf die Geschenkeliste setzt. Einige der kleineren Kindersitze auf dem Markt sind der Britax Evolva und Cybex Aton. Du solltest auch daran denken, ob du den Sitz öfters auf Reisen oder im Taxi verwendest. Wenn das der Fall ist, sollte eine kleinere Grundfläche eine wichtige Überlegung sein.

3) Gewicht des Sitzes

Wenn wir vom Gewicht des Sitzes sprechen, dann sprechen wir vom Gewicht, das du tragen must, wenn das Baby im Sitz ist. Die Gewichte der Sitze sind unterschiedlich und wenn Dein Lebensstil es erfordert, dass Du den Sitz oft trägst (wenn du beispielsweise im 3. Stock wohnst), dann bist Du gut bedient, wenn Du ein leichteres Model wie den Maxi Cosi Mico oder den Cybex Aton in Betrachtung ziehst. Das Gewicht des Sitzes ist natürlich auch ganz wesentlich hinsichtlich Reise / Wohnen in der Stadt, was wir vorher schon angesprochen hatten.

4) Gewicht des Kindersitzes / Größe

Du hast vielleicht schon die Zahlenangaben gesehen, die nach den Modellnamen stehen wie z.B. Peg Pergeo Prima Viggao 30/30, Graco Snugride 30, 35, Chicco KeyFit 30 usw. Diese Zahlenangaben beziehen sich auf die Sitzgröße – je größer diese Zahl, desto größer und schwerer darf das Kind im Sitz sein. Beispielsweise haben wir den Graco Snugride 35.

Darin könnte Eloise, bis zu 35 kg wiegen und ca. 80 cm groß sein. Mit 12 Monaten wog sie 9 kg  und war sie ca. 75 cm groß. Was ich sagen will, ist folgendes: Ich hätte nicht den größten Sitz auf dem Markt gebraucht. Meine Empfehlung ist, dass das zusätzliche Gewicht des Sitzes kein lohnenswerter Kompromiss darstellt zur Möglichkeit einer längeren Sitzbenutzung. Wir haben Eloise mit 12 Monaten einen umwandelbaren Autositz zukommen lassen. Wenn deine Babies jedoch eher von durchschnittlicher Größe sind und du die Möglichkeit einer langen Sitzbenutzung haben möchtest, dann ist ein größerer Kindersitz sicherlich das, was du brauchst.

5) Kompatibilität zum Kinderwagen

Heutzutage kann man für die meisten Kinderwagen ein Verbindungsstück  kaufen (die Betonung liegt auf kaufen, was zusätzliche Kosten bedeutet!). Damit kann man praktisch fast jeden Autokindersitz zum Kinderwagen umfunktionieren. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was man für Optionen hat, wenn man einen Kindersitz kauft. Ich würde vorschlagen, zunächst einige Modelle in die nächste Auswahl zu nehmen und dann basierend darauf  den jeweiligen Sitz auszuwählen. Ein Kinderwagen stellt eine große Anschaffung dar von der man erwartet, dass sie einem das Leben in vielen Aspekten erleichtert.

The post Auswahl des richtigen Kindersitzes appeared first on .

]]>